Gedanken zur Ernährung der Deutschen. Dogge

Wie sollte man eine Doggen füttern?

Die Beantwortung dieser Frage wird manchmal sogar zu einer Art "Glaubenskrieg" unter Hundebesitzern. Ganz objektiv betrachtet gibt es sicherlich nicht "die einzig richtige Fütterungsmethode", sondern verschiedene Möglichkeiten, seinen Hund möglichst bedarfsgerecht zu ernähren.

Kalziumbedarf und Kalziumstoffwechsel

Das Wichtigste in Kürze:
Das richtige Kalzium-Phosphor-Verhältnis in der Nahrung ist für den Stoffwechsel wesentlich bedeutsamer als die mengenmäßige Zufuhr. Es sollte beim Hund etwa 1 zu 0,8 betragen!
In der Fachliteratur findet man unterschiedliche Angaben zum durchschnittlichen Kalzium- und Phosphorbedarf des erwachsenen Hundes.

Rassestandard für die Deutsche Dogge

Vorbemerkung: Was ist eigentlich ein Rassestandard?

Im Rassestandard wird der "Idealtyp" einer Hunderasse festgelegt. Im Wesentlichen handelt es sich um eine Beschreibung der erwünschten und unerwünschten äußeren Merkmale, aber auch einiger grundsätzlicher Anforderungen an das Wesen.
Die Fédération Cynologique Internationale (F.C.I.) überträgt die Verantwortlichkeit für die Erstellung und regelmäßige Überarbeitung des Rassestandards einem ausgewählten Zuchtverein aus dem jeweiligen Ursprungsland der Rasse. Für die Deutsche Dogge ist das der Deutsche Doggen Club 1888 e.V. (DDC 1888 e.V.).